Aktualisierte Broschüre „Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2018/19“ auf der Internetseite des Umweltministeriums

 

Informationen zum Strom- und Wasserverbrauch einzelner Mo-delle verschiedener Hersteller

 

Die Broschüre „Besonders sparsame Haushaltsgeräte“ des Umweltministeriums wurde auf der Grundlage der Marktdaten von Oktober 2018 überarbeitet und neu aufgelegt. Das Informationsheft steht ab sofort im Internet zum Down-load bereit und kann dort kostenlos auch als Printversion bestellt werden.

 

In der Broschüre sind besonders sparsame Haushaltsgeräte üblicher Bauarten und Größenklassen zusammengestellt und mit Blick auf ihren Strom- und Wasserverbrauch miteinander verglichen. Außerdem werden die geschätzten Strom- beziehungsweise Betriebskosten der Geräte nach einer Nutzung von 15 Jahren benannt. Dabei wird deutlich, dass besonders sparsame Haushaltsgeräte über die zu erwartende Lebensdauer einen möglicherweise höheren Anschaffungspreis oftmals mehr als wettmachen.

 

In Deutschland werden derzeit im Handel etwa 4.500 verschiedene Kühl- und Gefriergeräte, 1.100 Waschmaschinen, 2.000 Spülmaschinen, 500 Wäschetrockner und 90 Waschtrockner angeboten. Darunter gibt es einige besonders sparsame Modelle, viele mit mittlerem, aber leider auch noch einige mit relativ hohem Strom- und Wasserverbrauch. Die Verbrauchsunterschiede erscheinen oft nur als "Stellen hinter dem Komma". Davon sollten sich Verbraucherinnen und Verbraucher aber nicht täuschen lassen. Beispielsweise spart die sparsamste Kühl-Gefrier-Kombination mit 300 bis 400 Litern Fassungsvermögen gegenüber dem ineffizientesten Modell in 15 Jahren 950 Euro an Stromkosten ein. Bei Waschmaschinen verursacht ein um 20 Liter höherer Wasserverbrauch pro Waschgang über eine Betriebsdauer von 15 Jahren 388 Euro Mehrkosten.

 

Die Broschüre „Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2018/19“ finden Sie auf der Webseite des Umweltministeriums unter www.um.baden-wuerttemberg.de.